PropertyValue
rdfs:label
  • Jungfrau Maria
rdfs:comment
  • thumb|220px|right|Die Jungfrau Maria kurz vor ihrem Abitur am Strand von Haifa. Die Jungfrau Maria gilt als einzige Frau weltweit, die es vollbrachte, ein Kind zu gebären, ohne sich dabei von männlichem Ejakulat beschmutzen zu lassen. Dieses Wunder ging als Unbefleckte Empfängnis in die Geschichte ein und gilt als eine der Säulen des katholischen Glaubens. Im Rahmen der katholischen Marienverehrung wird sie auch als Mutter Gottes bezeichnet, was allerdings eine falsche Bezeichnung darstellt, da sie - wenn überhaupt - die Mutter von Gottes Sohn Jesus war, also die Frau von Gott, was sie letztendlich zur Göttin macht. Da im christlichen Glauben eine Dreieinigkeit von Jesus, Gott und heiligem Geist existiert, kann man Maria auch als dreifache Mutter sehen, bzw. als Mutter Gottes und gleichzei
dcterms:subject
dbkwik:de.uncyclopedia/property/wikiPageUsesTemplate
abstract
  • thumb|220px|right|Die Jungfrau Maria kurz vor ihrem Abitur am Strand von Haifa. Die Jungfrau Maria gilt als einzige Frau weltweit, die es vollbrachte, ein Kind zu gebären, ohne sich dabei von männlichem Ejakulat beschmutzen zu lassen. Dieses Wunder ging als Unbefleckte Empfängnis in die Geschichte ein und gilt als eine der Säulen des katholischen Glaubens. Im Rahmen der katholischen Marienverehrung wird sie auch als Mutter Gottes bezeichnet, was allerdings eine falsche Bezeichnung darstellt, da sie - wenn überhaupt - die Mutter von Gottes Sohn Jesus war, also die Frau von Gott, was sie letztendlich zur Göttin macht. Da im christlichen Glauben eine Dreieinigkeit von Jesus, Gott und heiligem Geist existiert, kann man Maria auch als dreifache Mutter sehen, bzw. als Mutter Gottes und gleichzeitige Mutter seines Sohnes (siehe Inzest).