PropertyValue
rdf:type
rdfs:label
  • Hanyuu Furude
  • Hanyuu Furude
rdfs:comment
  • She is a goddess And she is one of the eldest of the Furude family and is Rika's guardian and protector. she hates spicy foods and gets shy often and blushes.
  • The mysterious "transfer student" in Matsuribayashi-hen. She has a pair of dark-colored horns on her head, one which is chipped slightly. In fact, she has appeared to Rika all her life, but only in Matsuribayashi-hen did she gain the power to interact with others. She is very meek and often makes the noise "Au au au¦" when she is nervous or uncomfortable. She dislikes alcohol and kimchi, which Rika uses in large amounts when Hanyu is being particularly annoying (Hanyu's and Rika's senses are linked together).
  • Hanyuu Furude (Hainiryuun Ieasomuuru Jieda) erscheint das erste Mal in der zweiten Staffel "Higurashi no Naku Koro ni Kai" in Folge 6 "Massaker Kapitel 1 - Gesetz des Labyrinths". Jedoch stimmt das nicht ganz, da sie eigentlich in jeder Folge mit dabei ist. Man bekommt sie nur nicht zu Gesicht, da sie als Gott - anders gesagt Geist - für die meisten Menschen unsichtbar ist. Hanyuu ist nach eigenen Worten jemand, der über den Menschen steht. Eine Existenz, welche die Sünden der Menschen vergibt.
  • Hanyuu Furude, also known as Oyashiro-sama, is a heroine from Higurashi no Naku Koro ni. She is a female goddess that appears in Minagoroshi-hen and beyond. Hanyuu's past is shrouded in mystery, but she referred to herself as a human who became a god after she was sacrificed at a true Watanagashi ceremony centuries ago to atone for the sins of the villagers. She is voiced by Yui Horie.
dcterms:subject
Geschlecht
  • Weiblich
Erster Auftritt
Bildbreite
  • 250
Freunde
  • Rika, Keiichi, Shion, Mion, Rena, Satoko,
Familie
Staffel
Alter
  • Über 1000
Name
  • Hanyuu Furude
dbkwik:de.higurashi-no-naku-koro-ni/property/wikiPageUsesTemplate
dbkwik:de.higurashinonakukoroni/property/wikiPageUsesTemplate
dbkwik:hero/property/wikiPageUsesTemplate
Slogan
  • "Hauuu..hauu!"
Bild
  • Hanyuu Furude Kimono.jpg
abstract
  • She is a goddess And she is one of the eldest of the Furude family and is Rika's guardian and protector. she hates spicy foods and gets shy often and blushes.
  • Hanyuu Furude, also known as Oyashiro-sama, is a heroine from Higurashi no Naku Koro ni. She is a female goddess that appears in Minagoroshi-hen and beyond. Hanyuu's past is shrouded in mystery, but she referred to herself as a human who became a god after she was sacrificed at a true Watanagashi ceremony centuries ago to atone for the sins of the villagers. Hanyuu is invisible for the majority of the series to the majority of the characters. She is a sort of guardian angel to Rika Furude, whom she has followed since birth. In fact, Rika is the first person who is able to see her even though Hanyuu has been in Hinamizawa for centuries since her death. As such, Hanyuu regards Rika as her one and only friend despite the abuse she endures from Rika occasionally. She is voiced by Yui Horie.
  • The mysterious "transfer student" in Matsuribayashi-hen. She has a pair of dark-colored horns on her head, one which is chipped slightly. In fact, she has appeared to Rika all her life, but only in Matsuribayashi-hen did she gain the power to interact with others. She is very meek and often makes the noise "Au au au¦" when she is nervous or uncomfortable. She dislikes alcohol and kimchi, which Rika uses in large amounts when Hanyu is being particularly annoying (Hanyu's and Rika's senses are linked together). Hanyu is the basis of the legend of Oyashiro-sama, but the legend has become distorted over hundreds of years, and she is horrified by the actions carried out in her name. She is the one responsible for the eternally repeating June 1983, which she created in order to save Rika's life. Her appearance isn't her real form, see right pic above.
  • Hanyuu Furude (Hainiryuun Ieasomuuru Jieda) erscheint das erste Mal in der zweiten Staffel "Higurashi no Naku Koro ni Kai" in Folge 6 "Massaker Kapitel 1 - Gesetz des Labyrinths". Jedoch stimmt das nicht ganz, da sie eigentlich in jeder Folge mit dabei ist. Man bekommt sie nur nicht zu Gesicht, da sie als Gott - anders gesagt Geist - für die meisten Menschen unsichtbar ist. Hanyuu ist nach eigenen Worten jemand, der über den Menschen steht. Eine Existenz, welche die Sünden der Menschen vergibt. In Matsuribayashi-hen erscheint Hanyuu in einem sichtbaren Körper und besucht als neue Schülerin die Schule im Dorf Hinamizawa. Dort wird sie sogar in Mion Sonozakis Club aufgenommen und bekommt dort den Titel "Vielversprechender Neuling". Hanyuu mag wohl jung aussehen, doch in Wirklichkeit ist sie schon jahrhundertealt und hatte eine eigene kleine Familie, darunter ihr Mann Riku Furude und die gemeinsame Tochter Ouka Furude. Seitdem Rika Furude geboren wurde, war Hanyuu, als Geist, stets an ihrer Seite. Hanyuu war das erste Wesen, das Rika zu Gesicht bekam. Deshalb betrachtet Rika Hanyuu als eine Art Mutter und Rikas wirkliche Mutter musste hinter Hanyuu zurückstehen. Rikas und Hanyuus Sinne sind miteinander verbunden. Das bedeutet, dass, wenn Rika z. B. Nahrung zu sich nimmt, zugleich auch Hanyuu diese Nahrung schmeckt, ob sie will oder nicht. Rika benutzt diese Eigenschaft, um Hanyuu zu belohnen (indem sie Windbeutel oder andere Süßigkeiten isst) oder sie zu bestrafen (indem sie Alkohol trinkt oder scharf gewürzte Speisen zu sich nimmt). Letzteres scheint deutlich öfter vorzukommen ... Hanyuu ist die eigentliche Schutzgottheit von Hinamizawa. Ob sie mit Oyashiro-sama gleichgesetzt werden kann, ist allerdings umstritten, da dem Gott Oyashiro-sama viele Eigenschaften zugeschrieben werden, die mit Hanyuu wenig zu tun haben. Im Gegensatz zum strafenden und verfluchenden Gott Oyashiro-sama sieht sich Hanyuu als machtloses Wesen an, das den vom Schicksal geplagten Menschen hinterherschleicht und sie um Verzeihung bittet, da sie ihnen nicht helfen kann oder zumindest davon ausgeht, dies nicht zu können. Normalerweise kann Hanyuu von Menschen nicht gesehen werden. Es gibt aber Ausnahmen, z. B. Miyo Takano oder Ichirou Maebara, Keiichis Vater. Es handelt sich jedoch nur um kurze Begegnungen, nur für Rika ist Hanyuu dauerhaft wahrnehmbar. Das ändert sich erst, als Hanyuu in Matsuribayashi-hen menschliche Gestalt annimmt. Menschen, die stark am Hinamizawa-Syndrom leiden, können aufgrund ihrer geschärften Sinne mitunter Hanyuu hören, beispielsweise ihre Fußschritte oder ihre Bitten um Entschuldigung, da sie sich für das Unglück, das Menschen in Hinamizawa durch das Syndrom geschieht, mitverantwortlich fühlt.
is Erste Auftritte of
is Charaktername of