PropertyValue
rdfs:label
  • Episode 016
  • Episode 016
rdfs:comment
  • Breakthrough! Ninja Soccer!! (破れ!忍者サッカー‼, Yabure! Ninja sakkā‼) is episode 16 of the Inazuma Eleven anime.
  • Final Battle at the Fool's Festival! (うつけ祭りの決戦!) is the 16th episode of the Inazuma Eleven GO Chrono Stone series.
  • Gokudera und Yamamoto wandern mit Dino auf einem Berg. Er hat die beiden zum Mitkommen überredet, indem er ihnen erzählte, dass Reborn mit Tsuna dort oben trainiert und sie um ihre Mithilfe bittet. Kaum sind die drei über eine Hängebrücke, als sie Tsuna auch schon schreien hören. Er hängt an einem Abhang und droht herunterzufallen. In letzter Sekunde können sie ihn nach oben ziehen, um einen Unfall zu vermeiden. Tsuna erzählt, dass Reborn ihn bis zur Bergspitze begleitet hatte, ihm dann eine Karte in die Hand drückte und befahl, dass Tsuna allein zu einem Treffpunkt kommen sollte, der auf der Karte verzeichnet ist. Der Treffpunkt ist mit "Hier irgendwo" auf der Karte vermerkt und Yamamoto lacht und erklärt, dass man sich eben etwas umsehen muss. Und siehe da, nur ein paar Schritte weiter s
  • Die Folge beginnt damit, dass Rukia am Abend das Haus der Kurosaki Familie verlässt. Dabei wird sie von zwei Personen beobachtet. Es sind Shinigamis. Während Rukia dann durch die nächtlichen Straßen läuft erinnert sie sich noch mal an die vergangen Monate mit Ichigo zurück. Eine Stimme ruft sie aus ihren Gedanken heraus. Sie blickt hinauf und sieht eine Person auf einem Strommasten sitzen. Es ist der Shinigami Renji Abarai der nun von dem Mast hinab springt und sein Zanpakuto direkt vor Rukia in den Boden rammt. Er wirft ihr vor sie sei, in den letzten Monaten zu weich geworden, in denen sie in dem Gigai steckt. Renji fordert von ihr außerdem den Namen des Menschen, der ihr Kräfte nahm. Rukia aber streitet den Verlust ab, sowie das ein Mensch darin verwickelt ist. Doch Renji erkennt den me
Ep dub
  • Soccer: Ninja Style!
dcterms:subject
jap datum
  • 2007-01-27
jap eptitel
  • Shi no Yama o Dasshutsu seyo!
Title EN
  • Final Battle at the Fool's Festival!
  • Breakthrough! Ninja Soccer!!
epnummer
  • 16
Staffel
dbkwik:de.hitmanreborn/property/wikiPageUsesTemplate
dbkwik:inazuma-eleven/property/wikiPageUsesTemplate
Previous
Screenplay
  • Inari Akihiko
Name
  • Flucht vom Todesberg!
dbkwik:inazuma-eleven-go-chrono-stone/property/wikiPageUsesTemplate
Jap airdate
  • 2009-02-18
  • 2012-08-15
Ep #
  • 16
Kanji
  • 死の山を脱出せよ!
Title
  • うつけ祭りの決戦!
  • 破れ!忍者サッカー‼
ED
OP
Arc
NEXT
Bild
  • 300
abstract
  • Breakthrough! Ninja Soccer!! (破れ!忍者サッカー‼, Yabure! Ninja sakkā‼) is episode 16 of the Inazuma Eleven anime.
  • Gokudera und Yamamoto wandern mit Dino auf einem Berg. Er hat die beiden zum Mitkommen überredet, indem er ihnen erzählte, dass Reborn mit Tsuna dort oben trainiert und sie um ihre Mithilfe bittet. Kaum sind die drei über eine Hängebrücke, als sie Tsuna auch schon schreien hören. Er hängt an einem Abhang und droht herunterzufallen. In letzter Sekunde können sie ihn nach oben ziehen, um einen Unfall zu vermeiden. Tsuna erzählt, dass Reborn ihn bis zur Bergspitze begleitet hatte, ihm dann eine Karte in die Hand drückte und befahl, dass Tsuna allein zu einem Treffpunkt kommen sollte, der auf der Karte verzeichnet ist. Der Treffpunkt ist mit "Hier irgendwo" auf der Karte vermerkt und Yamamoto lacht und erklärt, dass man sich eben etwas umsehen muss. Und siehe da, nur ein paar Schritte weiter steht ein Schild mit der Aufschrift "Hier irgendwo". Darunter ist der Vermerk: "Vorsicht: Fallende Bären". Während die vier noch darüber diskutieren, kommt auch schon eine ganze Bärentruppe vom Himmel gefallen. Sie flüchten und können sich gerade noch auf einen Vorsprung retten, als auch schon das nächste Schild auftaucht. "Vorsicht vor Überraschungen" teilt es ihnen mit. Yamamoto bemerkt einen Baseball-Schläger, der auf das Schild gemalt ist. Tsuna pirscht sich vorsichtig an das nächste Gebüsch heran und schaut, ob er etwas überraschendes entdecken kann. Gokudera versucht ihn zu warnen, aber zu spät: Ein Hagel von Kastanien trifft Tsuna. Sie werden aus einem Baum abgefeuert und Yamamoto zieht seinen Baseball-Schläger, um sie abzuwehren. Gokudera will den Angreifer mit Bomben ausschalten, wird jedoch von einer Riesenkastanie überwältigt. Reborn erscheint. Er verhöhnt die Vongolas und erzählt, dass er eine Kopie des italienischen Todesberges der Vongola aufgebaut hat. Sie sollen sich gefälligst etwas mehr anstrengen, um das Training zu absolvieren! Als nächstes wird Tsuna gefesselt unter einen eisigen Wasserfall gesetzt. Reborn, Dino, Yamamoto und Gokudera sehen ihm zu. Als Tsuna auch noch einen Angriff von Quietscheentchen überstehen muss, wird er sauer und will nach Hause. Reborn ist das egal, im Gegenteil. Er erklärt, dass Tsuna ein Mann sein wird, wenn er dem Todesberg allein entfliehen kann. Also bleibt Tsuna. Für die nächste Übung hat sich Reborn etwas Lustiges ausgedacht. Er wirft Enzo in den Fluss und befiehlt einen Kampf auf Leben und Tod gegen die Riesenechse. Sie flüchten den Berg hinunter und wollen über die Hängebrücke laufen, um Enzo den Weg abzuschneiden. Dino versucht, seine Schildkröte aufzuhalten. Da seine Männer jedoch nicht anwesend sind, schneidet er mit seiner Peitsche die Seile der Brücke durch und alle stürzen ab. Jetzt hat die Truppe vollends die Orientierung verloren und sie versuchen, einen Platz zum Übernachten zu finden. Reborn zeigt auf eine Höhle. Gokudera will sie untersuchen und geht hinein. Doch kaum ist er verschwunden, als sie auch schon einen Schrei hören. Etwas kommt aus der Höhle, es ist... Bianchi! Sie hat sich beim Pilzesammeln verlaufen. Auch Haru, Kyoko, I-Pin und Lambo tauchen auf, sie haben am Morgen die Werbung einer neuen Bäckerei mitten in den Bergen in der Zeitung gesehen und wollten dort einkaufen. Dabei haben sie ebenfalls den Weg verloren. Die Sonne geht unter und die ganze Truppe sammelt Holz für ein Lagerfeuer. Gokudera will das Feuer mit seinen Bomben anzünden, doch ein Blick von Bianchi genügt, sodass er die Bomben fallen lässt und einen Waldbrand entfacht. Es gibt keinen Ausweg mehr und alle drohen zu verbrennen. Da taucht Reborn auf und erschiesst Tsuna mit der Todeswillen-Patrone, damit er das Feuer löscht. Leon verwandelt sich in eine Wünschelrute und Tsuna sucht mit ihm eine Wasserader. Er findet eine und öffnet sie mit einem Faustschlag. Das herausströmende Wasser löscht das Feuer und alle sind glücklich. Doch zu früh gefreut! Durch das Wasser wächst Enzo schon wieder auf Monstergröße an und wieder sind alle auf der Flucht. Enzo stolpert und fällt direkt auf Tsuna...
  • Die Folge beginnt damit, dass Rukia am Abend das Haus der Kurosaki Familie verlässt. Dabei wird sie von zwei Personen beobachtet. Es sind Shinigamis. Während Rukia dann durch die nächtlichen Straßen läuft erinnert sie sich noch mal an die vergangen Monate mit Ichigo zurück. Eine Stimme ruft sie aus ihren Gedanken heraus. Sie blickt hinauf und sieht eine Person auf einem Strommasten sitzen. Es ist der Shinigami Renji Abarai der nun von dem Mast hinab springt und sein Zanpakuto direkt vor Rukia in den Boden rammt. Er wirft ihr vor sie sei, in den letzten Monaten zu weich geworden, in denen sie in dem Gigai steckt. Renji fordert von ihr außerdem den Namen des Menschen, der ihr Kräfte nahm. Rukia aber streitet den Verlust ab, sowie das ein Mensch darin verwickelt ist. Doch Renji erkennt den menschlichen Ausdruck in ihrem Gesicht und sagt es sei unverzeihlich, dass sie als adelige seinen solchen Ausdruck hat. Kurz darauf taucht hinter Rukia ein weiterer Shinigami auf. Byakuya Kuchiki, Rukias älterer Bruder. Als Rukia von seinem Erscheinen abgelenkt ist greift Renji sie an, zwar kann sie noch ausweichen wird aber an der Wange verletzt. Er verlangt erneut den Namen des Menschen und sagt ihr sie seinen hier um Rukia fest zu nehmen und den Menschen zu töten. Abermals greift er sie an, weicht aus und verletzt ihren Arm. Nun will Renji eine weitere Attacke starten, als ein Pfeil auf ihn zu rast. Es war Uryū Ishida der sich als Shinigami hassender Klassenkamerad vorstellt. Als Rukia nach dem Grund für sein erscheinen fragt, antwortet Uryū ziemlich unglaubwürdig er wäre noch bei 24 Stunden geöffneten Nähbedarfsladen gewesen und nur durch Zufall genau jetzt vorbeigekommen. Renji unterbricht ihn, indem er dessen Einkaufstüte in zwei schneidet. Da Uryū Renji nun töten will nennt er seinen Namen, den sich der Shinigami gut merken soll. Diese Behauptung bringt Renji noch mehr auf die Palme. Ichigo ist derweil auf der Toilette und hört dort seltsame Geräusche die ihren Ursprung hinter der Toilette haben. Ichigo schaut nach und erblickt einen mit Klebeband gefesselt und geknebelten Kon. Wenig später hat Ichigo Kon von der Qual erlöst, der aber nun bestialisch stinkt. Was die Schuld von Ichigos Vater war, der zuvor auf dem Klo war. Kon berichtet Ichigo, dass Rukia diejenige war, die ihn dort gefesselt hat. Er zeigt Ichigo den Brief den Rukia hinterlassen hat. Bei dem Brief handelt es sich um einen Abschiedsbrief, der allerdings ein Rätsel beinhaltet. Nachdem Ichigo dieses entschlüsselt und gelesen hat, wird ihm klar das etwas bei Rukia nicht stimmt. Sofort will er die Verfolgung aufnehmen. Allerdings währt sich Kon ihm das Gikongan herauszugeben und so Ichigo zum Shinigami zu machen. Da erscheint Kisuke Urahara auf dem Fenstersims und bietet seine Hilfe an. Bei Rukia ist in der Zwischenzeit der Kampf Renji gegen Uryū zu Ende und der Quincy sackt blutend zu Boden. Als Renji Uryū töten will, taucht Ichigo im letzten Moment auf und hält Renji davon ab. Der Shinigami will von Ichigo wissen, wer er sei, in welcher Einheit er ist und warum sein Zanpakuto so lächerlich groß ist. Renji bemerkt das Ichigo der Mensch ist der Rukia die Kräfte nahm und greift ihn daraufhin an. Immer wieder schlägt er mit voller Wucht auf Ichigo ein, der mit Mühe die Schläge abwehren kann. Ichigo sieht eine Lücke und holt zum Gegenschlag aus. Doch dies misslingt, denn Renji springt über Ichigo und trifft ihm am Rücken. Rukia versucht zum verletzten Ichigo zu eilen doch Uryū hält sie auf. Der Rothaarige sagt Ichigo das er ihn nun töten werde, damit Rukia ihre Kräfte zurückbekommt und diese daraufhin in der Soul Society hingerichtet werden kann. Großspurig belehrt Renji ihm das ein Möchtegern Shinigami niemals einem echten auch nur einen Kratzer zufügen kann. Ichigo schafft es ihn zu unterbrechen und Renji einen Kratzer am Kin zuzufügen. Nun schaltet sich Byakuya Kuchiki ein der Renji sagt das Ichigo derjenige gewesen sei der den Menos Grande zurück nach Hueco Mundo schickte. Renji schenkt Byakuyas Worten keinen Glauben und fragt Ichigo nach dem Namen seinen Zanpakutos. Als Ichigo keine Ahnung davon hat das diese Namen besitzen regt sich Renji auf und aktiviert das Shikai seines Zabimarus. Ichigo hat nun keine Chance und gleich beim ersten Angriff rammt sich Zabimarus Klinge in seine Schulter. Rukia ist schockiert und auch Ichigo kann es nicht mal fassen, was gerade mit ihm passiert ist.
  • Final Battle at the Fool's Festival! (うつけ祭りの決戦!) is the 16th episode of the Inazuma Eleven GO Chrono Stone series.
is Debut Anime of
is Anime Debut of
is Previous of
is NEXT of