PropertyValue
rdfs:label
  • Formatio reticularis
rdfs:comment
  • Die Formatio reticularis oder Retikulärformation ist eine säulenartige Struktur von vernetzten Fasersystemen, welche von der Medulla oblongata über den Pons und das Mesencephalon bis hin in das Diencephalon reicht. In ihr finden sich die Raphe-Kerne und der Locus coeruleus. Funktionell dient die Formatio reticularis verschiedenen Aufgaben:
dcterms:subject
dbkwik:de.drogen/property/wikiPageUsesTemplate
abstract
  • Die Formatio reticularis oder Retikulärformation ist eine säulenartige Struktur von vernetzten Fasersystemen, welche von der Medulla oblongata über den Pons und das Mesencephalon bis hin in das Diencephalon reicht. In ihr finden sich die Raphe-Kerne und der Locus coeruleus. Funktionell dient die Formatio reticularis verschiedenen Aufgaben: * Verbindung zum Endhirn über aufsteigendes retikuläres aktivierendes System * unspezifische somatosensorische Reize werden verarbeitet und weitergeleitet. * Schmerzimpulse des Rückenmarks werden verarbeitet. * Motorischer Aufgaben, etwa von Grob-, Stütz-, und Zielmotorik. * Vegetativ-motorischer Regulationen, wie z.B. von Reflexen oder des Schlaf-Wach-Rhythmus. * Vermittlung affektiv-emotionaler Wirkungen sensorischer Reize