PropertyValue
rdfs:label
  • Sternenbasis 11
rdfs:comment
  • thumb|Die Enterprise im Orbit von Sternenbasis 11. Sternenbasis 11 ist eine Sternenbasis der Föderation, verwaltet durch die Sternenflotte. Die Sternenbasis befindet sich auf einem erdähnlichen Planeten. Sternenbasis 11 ist teilweise ein militärischer und ziviler Baukomplex, der ein Ausgangpunkt für militärische Operationen ist, außerdem hat die Sternenbasis auch die Funktion der Versorgung und Wartung von Raumschiffen. Auf der Sternenbasis ist das Shuttle Picasso (SB11-1201/1) stationiert.
dcterms:subject
dbkwik:de.memory-alpha/property/wikiPageUsesTemplate
abstract
  • thumb|Die Enterprise im Orbit von Sternenbasis 11. Sternenbasis 11 ist eine Sternenbasis der Föderation, verwaltet durch die Sternenflotte. Die Sternenbasis befindet sich auf einem erdähnlichen Planeten. Sternenbasis 11 ist teilweise ein militärischer und ziviler Baukomplex, der ein Ausgangpunkt für militärische Operationen ist, außerdem hat die Sternenbasis auch die Funktion der Versorgung und Wartung von Raumschiffen. Auf der Sternenbasis ist das Shuttle Picasso (SB11-1201/1) stationiert. 2267 wird Sternenbasis 11 von Commodore Stone geleitet. Zu der Zeit befinden sich einige Raumschiffe zur Reparatur und Wartung, darunter die USS Excalibur (NCC-1664), die USS Exeter (NCC-1672), die USS Hood (NCC-1703), die USS Intrepid (NCC-1631), die USS Lexington (NCC-1709) und die Yorkshire (NCC-330) in der Nähe der Sternenbasis. Ungefähr zur selben Zeit gerät die USS Enterprise (NCC-1701) in einen schweren Ionensturm. Es kommt sogar zu einem Todesfall, Commander Benjamin Finney stirbt, als Captain James T. Kirk den Ionenschirm, in dem sich Finney befindet, abwirft. Schwer beschädigt fliegt die Enterprise die Sternenbasis an. Aufgrund der schweren Schäden werden die Reparaturen an der Enterprise vorgezogen und die anderen Schiffe werden zurückgestuft. Auf der Sternenbasis stellt sich heraus, dass Kirk fahrlässig gehandelt hat und somit für den Tod von Finney verantwortlich ist. Stone bietet Kirk einen Schreibtischposten an, damit sein Freund Kirk nicht unehrenhaft aus der Sternenflotte entlassen wird. Aber Kirk ist sich keiner Schuld bewusst und stellt sich einer Militärgerichtsverhandlung, um zu beweisen, dass er unschuldig ist. Bei der Verhandlung stellt sich heraus, dass Finney noch lebt und den Computer der Enterprise manipuliert hat, damit es so aussieht, dass Kirk für seinen Tod verantwortlich ist. Finney hat auch die Enterprise sabotiert und das Schiff droht auf den Planeten zu stürzen. Erst als Finney bemerkt, dass auch seine Tochter an Bord ist und sich somit ebenfalls in Lebensgefahr befindet, gibt dieser auf und verrät Kirk, wo sich die Schäden an Bord der Enterprise befinden. Die Enterprise ist gerettet und Kirk wird in allen Punkten freigesprochen. (TOS: ) Im selben Jahr wird der ehemalige Captain der Enterprise Christopher Pike zur Sternenbasis gebracht. Zu dieser Zeit befehligt Commodore José I. Mendez die Sternenbasis. Einige Zeit nach dem Prozess von Kirk empfängt Spock eine Nachricht von Pike. Die Enterprise soll umgehend die Sternenbasis anfliegen. Als die Enterprise den Planeten erreicht, wissen weder Mendez noch der schwer behinderte Pike von dieser Nachricht. Kurze Zeit später stellt sich heraus, dass Spock diese Nachrichten gefälscht hat, um Pike zu entführen. Spock will seinen ehemaligen Captain zu dem verbotenen Planeten Talos IV bringen, damit Pike dort durch die Talosianer in einer Illusion geheilt wird. Spock entführt mit gefälschten Befehlen die Enterprise und setzt sich der Todesstrafe aus, als er den Planeten anfliegt. Kirk und Mendez verfolgen die Enterprise mit der Picasso. Als sie die Enterprise erreichen, wird Spock verhaftet und es kommt zu einem Prozess. Bei diesem Prozess kommt heraus, was Spock wirklich mit Pike vorhat. Es stellt sich ebenfalls heraus, dass der Prozess von den Talosianern arrangiert worden ist. José I. Mendez, der den Prozess eingeleitet und geführt hat, ist nur eine Illusion der Talosianer. Der echte Mendez befindet sich zu der Zeit noch auf der Sternenbasis und teilt der Enterprise mit, dass Spock für diese Vorfälle nicht bestraft wird. (TOS: , ) Im Jahr 2328 starten mehrere Flüge vom Sherman-Planet-Raumhafen zur Sternenbasis 11. Sarah Paul, Robert Blackman und Molly Tranya reisen mit der SS Kogin zur Sterenbasis 11. (TNG: )