PropertyValue
rdfs:label
  • Quarkstrudel
rdfs:comment
  • thumb|230px|Mit Vorsicht zu genießen: Der Quarkstrudel. Ein Quarkstrudel ist ein makroskopisches Quantenphänomen von katastrophalem Ausmaß. Er entsteht, wenn ein Quark-Gluon-Plasma über die phonographische Wechselwirkung Blubber-Paare bildet, die dann einen entarteten Zustand einnehmen. Dieser Zustand hat die besondere Eigenschaft, Drehimpuls aus dem Raum-Zeit-Kontinuum zu entziehen und auf die umgebende Materie zu übertragen. Dadurch kommt es zu makroskopischen Strudeln, die teilweise sogar astronomische Ausmaße annehmen können. Hierbei drehen sich aufgrund der Drehimpulserhaltung Raum und Materie in entgegengesetzen Richtungen, weshalb es den Atomen schnell schwindlig wird und sie ihre Kräfte nicht mehr unter Kontrolle haben.
dcterms:subject
dbkwik:de.uncyclopedia/property/wikiPageUsesTemplate
abstract
  • thumb|230px|Mit Vorsicht zu genießen: Der Quarkstrudel. Ein Quarkstrudel ist ein makroskopisches Quantenphänomen von katastrophalem Ausmaß. Er entsteht, wenn ein Quark-Gluon-Plasma über die phonographische Wechselwirkung Blubber-Paare bildet, die dann einen entarteten Zustand einnehmen. Dieser Zustand hat die besondere Eigenschaft, Drehimpuls aus dem Raum-Zeit-Kontinuum zu entziehen und auf die umgebende Materie zu übertragen. Dadurch kommt es zu makroskopischen Strudeln, die teilweise sogar astronomische Ausmaße annehmen können. Hierbei drehen sich aufgrund der Drehimpulserhaltung Raum und Materie in entgegengesetzen Richtungen, weshalb es den Atomen schnell schwindlig wird und sie ihre Kräfte nicht mehr unter Kontrolle haben.