PropertyValue
rdfs:label
  • Photonentorpedo
rdfs:comment
  • [[Datei:Constitution-Klasse schießt Photonentorpedo.jpg|thumb|Ein Raumschiff der Constitution-Klasse feuert einen Photonentorpedo ab.]] [[Datei:GalaxyTorpedo.jpg|thumb|Ein Photonentorpedo wird von einem Raumschiff der Galaxy-Klasse abgefeuert.]] [[Datei:SovereignTorpedo2.jpg|thumb|Ein Photonentorpedo wird von einem Schiff der Sovereign-Klasse abgefeuert]] Photonentorpedos sind Torpedos, bei denen die Explosion durch die Reaktion von Materie mit Antimaterie hervorgerufen wird. Sie gehören im 23. und 24. Jahrhundert zur Standardausrüstung von Raumschiffen der Föderation, der Klingonen und anderer Spezies. Klingonen nutzen die Photonentorpedos auch bereits im 22. Jahrhundert. (ENT: )
  • [[Datei:ConstitutionTorpedo Original.jpg|thumb|Ein Raumschiff der CONSTITUTION-KLASSE feuert einen Photonentorpedo ab]] [[Datei:GalaxyTorpedo.jpg|thumb|Ein Photonentorpedo wird von einem Raumschiff der GALAXY-KLASSE abgefeuert]] Photonentorpedos sind Torpedos, bei denen die Explosion durch die Reaktion von Materie mit Antimaterie hervorgerufen wird. Sie gehören im 23. und 24.Jahrhundert zur Standardausrüstung von Raumschiffen der Föderation, der Klingonen und anderer Spezies. Klingonen nutzen die Photonentorpedos auch bereits im 22.Jahrhundert.
dcterms:subject
dbkwik:de.memory-alpha/property/wikiPageUsesTemplate
abstract
  • [[Datei:ConstitutionTorpedo Original.jpg|thumb|Ein Raumschiff der CONSTITUTION-KLASSE feuert einen Photonentorpedo ab]] [[Datei:GalaxyTorpedo.jpg|thumb|Ein Photonentorpedo wird von einem Raumschiff der GALAXY-KLASSE abgefeuert]] Photonentorpedos sind Torpedos, bei denen die Explosion durch die Reaktion von Materie mit Antimaterie hervorgerufen wird. Sie gehören im 23. und 24.Jahrhundert zur Standardausrüstung von Raumschiffen der Föderation, der Klingonen und anderer Spezies. Klingonen nutzen die Photonentorpedos auch bereits im 22.Jahrhundert. Photonentorpedos können bei Warpgeschwindigkeit und während eines Fluges mit Quanten-Slipstream-Antrieb abgefeuert werden. Photonentorpedos können mittels verschiedener Zielerfassungssensoren feindlichen Raumschiffen folgen. Die Benutzung von Photonentorpedos in geringer Entfernung ist gefährlich, sofern die Schutzschilde ausgefallen sind. Es besteht die Gefahr sich damit selbst zu zerstören. Und selbst bei aktiven Schutzschilden bleibt der Einsatz auf kurzer Distanz sehr gefährlich. Es ist auch möglich, einen Torpedo als Transporterbombe einzusetzen. Der Torpedo wird mittels des Transporters auf ein anderes Raumschiff gebeamt, danach detoniert er. Photonentorpedos können zudem mit einem Schutzschild ausgerüstet werden. Dadurch ist es ihnen möglich sogar zum Kern eines Sterns vorzudringen, ohne frühzeitig zerstört zu werden. 2367 wird diese Funktion bei einem Experiment im Praxillus-System benutzt. Auf der USS ENTERPRISE / NCC-1701 werden um 2285 Mark-VI-Photonentorpedos verwendet. Auf der USS VOYAGER / NCC-74656 sind in den 2370er Jahren dagegen Mark-XXV-Photonentorpedos im Einsatz. Bei der Explosion eines Photonentorpedos kann Gammastrahlung austreten.
  • [[Datei:Constitution-Klasse schießt Photonentorpedo.jpg|thumb|Ein Raumschiff der Constitution-Klasse feuert einen Photonentorpedo ab.]] [[Datei:GalaxyTorpedo.jpg|thumb|Ein Photonentorpedo wird von einem Raumschiff der Galaxy-Klasse abgefeuert.]] [[Datei:SovereignTorpedo2.jpg|thumb|Ein Photonentorpedo wird von einem Schiff der Sovereign-Klasse abgefeuert]] Photonentorpedos sind Torpedos, bei denen die Explosion durch die Reaktion von Materie mit Antimaterie hervorgerufen wird. Sie gehören im 23. und 24. Jahrhundert zur Standardausrüstung von Raumschiffen der Föderation, der Klingonen und anderer Spezies. Klingonen nutzen die Photonentorpedos auch bereits im 22. Jahrhundert. (ENT: ) Photonentorpedos können bei Warpgeschwindigkeit und während eines Fluges mit Quanten-Slipstream-Antrieb abgefeuert werden. (TNG: ; VOY: ) Grund dafür ist laut TNG:TM und DS9:TM das Vorhandensein eines Marschtriebwerkes innerhalb eines der Torpedogehäuse. Laut dem Referenzwerk Die Technik der USS Enterprise besteht die Hülle eines Standardtorpedogehäuses aus gammaexpandiertem Duranium, welches von einer Schicht plasmaverbundenen Terminiums umgeben ist. In der gleichen Quelle wird die taktische Reichweite der Torpedos zwischen 15 und ca. 3.500.000 km angegeben, wenn der Torpedo bei Unterlichtgeschwindigkeit verwendet wird. Für das Abfeuern eines Photonentorpedos sind funktionierende Startaktivierungssequenzer erforderlich. Sollten diese ausfallen, kann das Signal, zumindest bei Schiffen der Intrepid-Klasse, durch die Steuerkonsole umgeleitet werden. (VOY: ) Photonentorpedos können mittels verschiedener Zielerfassungssensoren feindlichen Raumschiffen folgen. (Star Trek VI: Das unentdeckte Land; TNG: ) Die Benutzung von Photonentorpedos in geringer Entfernung ist gefährlich, sofern die Schutzschilde ausgefallen sind. Es besteht die Gefahr, sich damit selbst zu zerstören. Selbst bei aktiven Schutzschilden bleibt der Einsatz auf kurzer Distanz sehr gefährlich. (TNG: , ) Es ist auch möglich, einen Torpedo als Transporterbombe einzusetzen. Der Torpedo wird mittels des Transporters auf ein anderes Raumschiff gebeamt, danach detoniert er. (VOY: ; Star Trek Into Darkness) Photonentorpedos können zudem mit einem Schutzschild ausgerüstet werden. Dadurch ist es ihnen möglich sogar zum Kern eines Sterns vorzudringen, ohne frühzeitig zerstört zu werden. 2367 wird diese Funktion bei einem Experiment im Praxillus-System benutzt. (TNG: ) Auf der USS Enterprise (NCC-1701) werden um 2285 Mark-VI-Photonentorpedos verwendet. (Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock) Auf der USS Voyager sind in den 2370er Jahren dagegen Mark-XXV-Photonentorpedos im Einsatz. (VOY: ) Bei der Explosion eines Photonentorpedos kann Gammastrahlung austreten. (DS9: )
is Technik of