PropertyValue
rdfs:label
  • TR-116
  • TR-116
rdfs:comment
  • In 2375, Science Officer Chu'lak used a TR-116 rifle to murder fellow Starfleet officers Hector Ilario, Greta Vanderweg, and Zim Brott aboard Deep Space 9. Chu'lak modified the rifle with a micro-transporter, which allowed him to beam the bullet into another room, only 8-9 centimeters from its target. An exographic targeting sensor allowed Chu'lak to scan through walls and target victims anywhere on the station from his quarters. Lieutenant Ezri Dax later used a similarly modified rifle to stop Chu'lak. (DS9: "Field of Fire")
  • thumb|Ezri Dax hält ein Tr-116 Gewehr Das TR-116 ist ein von der Sternenflotte entwickeltes Projektilgewehr. Eigentlich sind Projektilwaffen im 24. Jahrhundert technisch längst überholt, da Phaser wartungsärmer sind und darüber hinaus auch die Möglichkeit bieten den Gegner nur zu betäuben. Das TR-116 wird aber speziell für Umgebungen entwickelt, in denen Dämpfungsfelder oder ähnliches den Einsatz von Phasern verhindern. Verschossen werden Tritanium-Kugeln. Es wird nur der Prototyp gebaut; das Projekt wird eingestellt nachdem man bessere Alternativen findet.
dcterms:subject
dbkwik:de.memory-alpha/property/wikiPageUsesTemplate
dbkwik:stexpanded/property/wikiPageUsesTemplate
abstract
  • In 2375, Science Officer Chu'lak used a TR-116 rifle to murder fellow Starfleet officers Hector Ilario, Greta Vanderweg, and Zim Brott aboard Deep Space 9. Chu'lak modified the rifle with a micro-transporter, which allowed him to beam the bullet into another room, only 8-9 centimeters from its target. An exographic targeting sensor allowed Chu'lak to scan through walls and target victims anywhere on the station from his quarters. Lieutenant Ezri Dax later used a similarly modified rifle to stop Chu'lak. (DS9: "Field of Fire")
  • thumb|Ezri Dax hält ein Tr-116 Gewehr Das TR-116 ist ein von der Sternenflotte entwickeltes Projektilgewehr. Eigentlich sind Projektilwaffen im 24. Jahrhundert technisch längst überholt, da Phaser wartungsärmer sind und darüber hinaus auch die Möglichkeit bieten den Gegner nur zu betäuben. Das TR-116 wird aber speziell für Umgebungen entwickelt, in denen Dämpfungsfelder oder ähnliches den Einsatz von Phasern verhindern. Verschossen werden Tritanium-Kugeln. Es wird nur der Prototyp gebaut; das Projekt wird eingestellt nachdem man bessere Alternativen findet. Im Jahr 2375 besorgt sich Fähnrich Bertram ohne Autorisation die Replikatormuster des Gewehrs um es seiner Waffensammlung hinzuzufügen. Im gleichen Jahr wird eine modifizierte Version des Gewehrs vom Vulkanier Chu'lak für eine Mordserie auf der Raumstation Deep Space 9 benutzt. Dieses Gewehr ist mit einem Mikrotransporter ausgerüstet. Unmittelbar nach dem Abfeuern wird das Projektil kurz vor das zu treffende Objekt gebeamt. Der Schütze trägt das brillenähnliche Visier eines exographischen Zielerfassungssensors. Mit einem Trackball am Abzug des Gewehres kann so das Ziel, auch durch andere Objekte hindurch, herangezoomt werden. Ezri Dax gelingt es den Mörder zu finden und mit einem zweiten Exemplar des Gewehrs auszuschalten. (DS9: )
is Technik of