PropertyValue
rdfs:label
  • Irumodisches Syndrom
rdfs:comment
  • Das Irumodische Syndrom ist eine neurologische, genetisch bedingte Krankheit. Es löst nach langer inaktiver Phase den Zerfall der synaptischen Bahnen des Erkrankten aus und führt zu einer Senilität. Nach dem Ausbruch des Irumodischen Syndroms kann man in einigen Fällen noch für eine lange Zeit ein normales Leben führen, bevor die Symptome der Krankheit ausbrechen. Manche Ärzte verschreiben das Medikament Peridaxon, aber auch dieses Medikament kann den Zerfall der synaptischen Bahnen nicht stoppen.
dcterms:subject
dbkwik:de.memory-alpha/property/wikiPageUsesTemplate
abstract
  • Das Irumodische Syndrom ist eine neurologische, genetisch bedingte Krankheit. Es löst nach langer inaktiver Phase den Zerfall der synaptischen Bahnen des Erkrankten aus und führt zu einer Senilität. Nach dem Ausbruch des Irumodischen Syndroms kann man in einigen Fällen noch für eine lange Zeit ein normales Leben führen, bevor die Symptome der Krankheit ausbrechen. Manche Ärzte verschreiben das Medikament Peridaxon, aber auch dieses Medikament kann den Zerfall der synaptischen Bahnen nicht stoppen.
is Technik of
is Sonstiges of