PropertyValue
rdfs:label
  • Rettungskapsel
rdfs:comment
  • thumb|Die Evakuierung der USS Valiant. thumb|Startende Rettungskapseln der USS Enterprise-E. Eine Rettungskapsel, auch Fluchtkapsel genannt, ist ein kleines Raumfahrzeug, welches an Bord der meisten Raumschiffe zu finden ist. Rettungskapseln sind auch mit medizinischer Ausrüstung und Medikamenten ausgestattet, damit eine Notversorgung gewährleistet ist. (DS9: ) Neben ihrer Nutzung auf Föderationsschiffen besitzen auch verschiedene Raumschiffe der Klingonen Rettungskapseln. (DS9: )
  • Eine Rettungskapsel (auch Fluchtkapsel genannt) ist ein kleines Raumfahrzeug, welches an Bord der meisten Raumschiffe zu finden ist. Sie dienen zur Evakuierung der Mannschaft eines Schiffes, wenn dieses aufgegeben werden muss. Sternenflottenschiffe verfügen über genügend Rettungskapseln, um die gesamte Mannschaft, sowie Crewangehörige und Passagiere zu evakuieren. Neben auch verschiedene Raumschiffe der Klingonen besitzen Rettungskapseln.
dcterms:subject
dbkwik:de.memory-alpha/property/wikiPageUsesTemplate
abstract
  • thumb|Die Evakuierung der USS Valiant. thumb|Startende Rettungskapseln der USS Enterprise-E. Eine Rettungskapsel, auch Fluchtkapsel genannt, ist ein kleines Raumfahrzeug, welches an Bord der meisten Raumschiffe zu finden ist. Sie werden ausschließlich als Rettungsraumfahrzeuge verwendet und dienen zur Evakuierung der Schiffsbesatzung, wenn dieses aufgegeben werden muss. Schiffe der Sternenflotte verfügen über genügend Rettungskapseln, um die gesamte Besatzung, sowie Besatzungsangehörige und Passagiere zu evakuieren. (DS9: ) Einige Kapseln haben eine hexagonale Grundfläche. Sie werden beispielsweise auf Raumschiffen der Intrepid- und Defiant-Klasse eingesetzt. (DS9: ; VOY: ) Auf der Sovereign-Klasse wird ein anderer Typ von Rettungskapseln eingesetzt; dieser Typ hat eine dreieckige Form und sitzt direkt an der Außenhülle. Nach Auslösen der Selbstzerstörungssequenz werden auf den Hauptkorridoren die Zugangsluken zu den Rettungskapseln automatisch geöffnet und wieder geschlossen. Durch ein explosionsartiges Zünden der integrierten Raketentriebwerke werden die Kapseln aus der Schiffshülle katapultiert und richten sich dann auf die (falls vorhandenen) vorgegebenen Koordinaten aus. Jede dieser Kapseln trägt eine eindeutig sichbare Nummer auf der Oberseite. Nach dem Start aus dem Schiff richten sich die Kapseln alls in dieselbe Richtung aus, so dass die Nummer in Flugrichtung nach "oben" zeigt. (Star Trek: Der erste Kontakt) Eine Rettungskapsel verfügt über Notrationen, so dass die Besatzung mehrere Tage bis zur Rettung überleben kann. Für die Kommunikation besitzen Fluchtkapseln Subraumsender. Mit diesen Sendern kann man auch den Kurs der Fluchtkapsel verfolgen. Idealerweise wird vor der Evakuierung ein Landeplatz auf einem nahegelegenem Planeten festgelegt. (DS9: ; VOY: ; Star Trek: Der erste Kontakt) Rettungskapseln sind auch mit medizinischer Ausrüstung und Medikamenten ausgestattet, damit eine Notversorgung gewährleistet ist. (DS9: ) Neben ihrer Nutzung auf Föderationsschiffen besitzen auch verschiedene Raumschiffe der Klingonen Rettungskapseln. (DS9: ) 2377 lässt der nygeanische Gefängnisdirektor Yediq die Rettungskapseln seines Gefangenentransportschiffs nicht starten, da er nicht die Flucht eines Gefangenen riskieren darf. (VOY: ) In behauptet T'Pol, auf klingonischen Schiffen befänden sich keine Rettungskapseln, da dies nicht dem Ehrenkodex der Klingonen entsprechen würde. In jedoch kommt ein klingonisches Schiff vor, das über Rettungskapseln verfügt.
  • Eine Rettungskapsel (auch Fluchtkapsel genannt) ist ein kleines Raumfahrzeug, welches an Bord der meisten Raumschiffe zu finden ist. Sie dienen zur Evakuierung der Mannschaft eines Schiffes, wenn dieses aufgegeben werden muss. Sternenflottenschiffe verfügen über genügend Rettungskapseln, um die gesamte Mannschaft, sowie Crewangehörige und Passagiere zu evakuieren. Einige Kapseln haben eine hexagonale Grundfläche. Sie werden beispielsweise auf Raumschiffen der Intrepid- und Defiant-Klasse eingesetzt. Die San Diego besitzt solche Rettungskapseln. Die Fluchtkaspseln der Atlantis-A haben, wie auf Schiffen der Sovereign-Klasse üblich, eine dreieckige Form und sitzen direkt an der Außenhülle. Eine Rettungskapsel verfügt über Notrationen, so dass die Besatzung mehrere Tage bis zur Rettung überleben kann. Für die Kommunikation besitzen Fluchtkapseln Subraumsender. Mit diesen Sendern kann man auch den Kurs der Fluchtkapsel verfolgen. Idealerweise wird vor der Evakuierung ein Landeplatz auf einem nahegelegenem Planeten festgelegt. Neben auch verschiedene Raumschiffe der Klingonen besitzen Rettungskapseln.
is Schiffe of
is Technik of